CANNABIS im KÜHLSCHRANK anbauen 🥦 – Innovativste GROWBOX der WELT



(WERBUNG – IN EIGENER SACHE) Hier erkläre ich euch die Funktion des Kühlschranks als Grow Box. Meiner Meinung nach, dass innovativste Grow System …

24 Comments

  1. Passt zwar als Kommi nicht zum Video-aber was ist eigtl. mit verschiedenen Sorten Erde? Da gibt es ja auch mineralische (zB Plagron) oder organische (zB BioBizz).Wie wirkt sich das aus? Auch in Kombi mit org./mineral. Dünger? Wäre mal interessant

  2. Wie wird das mit dem Geruch gehandhabt ?
    In jeder Growbox ist ja ein AKF Filter Pflicht, wie ist das mit dem Kühlschrank ?
    Wenn die Tür geöffnet wird dann wird ja feinster Geruch entweichen ?

  3. Wieviel Watt zieht das für nen halben m²? 1500? 2000? 😀 Also die Idee ist cool, aber ob der Kosten-Nutzen-Faktor überhaupt da ist, abgesehen davon, dass das genau soviel kostet und verbraucht wie ein 3 stufiges Setup auf 2,5m, wo man in allen Richtungen mehr Raum hat und wahrscheinlich auch mehr rausbekommt, wenn man die 2,5 auf 0,5m umrechnet.

    Das kostet 660 für dieses System + 200 für ne anständige Lampe + 350-600 für nen Kühlschrank und nen knappen Fuffy für co2/wasser/dünger/erde/perlite pro run und zieht dir dann 1500w oder so aus der Wand, für nen halben m² wo wie man im Video sieht, auch nur 100g rumkommen.

    Die 2,5m kosten das Gleiche, verbrauchen ein Drittel davon, ermöglichen kontinuierliche 8-9 Wochen Durchläufe nacheinander durch bzw alle 4-5 Wochen je nachdem wie man es macht und man bekommt am Ende das 10fache. Und da kann man auch alles einigermaßen steuern.

    Merkst du doch selber oder?

Leave a Reply

Your email address will not be published.