Cannabis für alle: Ist die Cannabis-Legalisierung überfällig?



Cannabis für alle: Ist die Cannabis-Legalisierung überfällig? Cannabis sativa, CBD, THC. Tetrahydrocannabinol gehört zu den Arzneimittel, die in den letzten …

30 Comments

  1. Es ist einfach nur eine Schande was die CDU/CSU macht, daniela ludwig hat überhaupt keine Ahnung von cannabis, und wir deppen nehmen das einfach hin das volk muss endlich aufstehen.

  2. Also ich wehr glücklicher wen die Polizei mehr Mörder, scheiß vergewaltigen, oder die wahre kriminelle verfolgen würde, als ein unschuldigen der cannabis konsumierten

  3. In Wirklichkeit gibt es mit Alkohol mehr psychische Probleme als mit Cannabis…Punkt !
    Die wahren kriminellen sind der Staat, der kriminalisiert unschuldige Bürger und schützt den Schwarzmarkt mit all seinen Gefahren…Nur warum ???

  4. Diese Video ist überflüssig.
    Wir wollen ja mal bei der Wahrheit bleiben.
    Cannabis ist wurde schon vor 2000 Jahren geraucht und als Medizin verwendet.
    – Und das lange bevor die zahlenden Pharmakonzerne wie zB 'Bayer' mit Mill. Summen einer legalisierung entgegenwirken.
    Bin echt mal auf Ihre Antworten gespannt Herr Reuter.
    Heute erst Ihren Kanal endeckt.
    Ist das eigtl. Unwissen ihrerseits oder gezielte Propaganda in 2020?

  5. Christliche Dummkopfgehirne Union
    Christliche Säufer Union und die Alternative für Dummkopfgehirne

    Gehören alle zusammen die selbst Psychosen haben vom ganzen Alkohol trinken deshalb leben die in der Vergangenheit z.B was am meisten tötet ist super und was nicht tödlich ist schlimm die wollen halt die Quoten aufrecht erhalten 76000 Tod durch Alk (Jahr)
    100000 durch Tabak (Jahr)
    0 durch Cannabis

  6. Und jetzt der ganze Vergleich mit dem Legalen Alkohol! Komasaufen! Gewalt da Alkohol enthemmt, Vergewaltigungen, Häusliche Gewalt an Frau und Kindern, etc….. Das alles bleibt bei Kiffern weg! Keine Kiffer Tote so wie bei Alkohol! Also bitte das Zeug ist harmlos im Vergleich mit Alkohol! Und das ist erlaubt! Sogar am Steuer! Also Alkohol gehört deutlich eingeschränkt und am Steuer eines Fahrzeugs Verboten!!! Darüber spricht niemand. Aber die harmlosen Kiffer Verden strafrechtlich verfolgt weil sie eine Tüte Rauchen Zuhause und dann chillen. Das ist Strafbar!!!

  7. Die Konsumzahlen in legalisierten Ländern haben sich nicht signifikant geändert im Vergleich zu vorher. Teilweise gingen sogar die Zahlen für jugendliche Konsumenten leicht zurück, insgesamt muss man da eher mit Aufklärung und Suchtprävention vorgehen, wenn man die Zahlen insgesamt senken möchte, ähnlich wie es beim sinkenden Tabakkonsum in Deutschland ist.

  8. Recherche mangelhaft. Einige fakten sind aus den Wolken oder wohl im Schlaf eingefallen…
    Wenn man schon Videos dieser Art in die Öffentlichkeit bringt dann gleich vorab erwähnen bin planlos und verkörpere dieses auch.
    Mir unverständlich wie man sowas raushauen kann ohne net danach in der Ecke zu stehen und sich zu schämen…

  9. Hallo, ich bin 54 Jahre alt und hab schon vor etwa 35 Jahren mit dem kiffen angefangen.
    Damals sind wir zB:in Amsterdam zum Bulldog am Leidseplain (dengibts immernoch) gefahren, da gab's das beste was für uns zu bekommen war, jede Mege Hashsorten wie Schwarzen Afghanistan oder roten Libanesen, Marokko etc. aber Gras war höchstens mal als ThaiStick ernsthaft zu bekommen, später Kamm irgendwann auch Skunk auf, das erste Gras aus Heimischen Gefilden.
    Die Mär vom hohen THC Gehalt glaubt doch keiner mehr.
    Auch das Argument der steigenden Kifferzahlen nach Legalisierung ist in den letzten Jahren durch diverse Studien aus den legalisieren Staaten der USA wie Colorado und Kalifornien deutlich widerlegt, wenn es überhaupt zu steigendem Komsum kommt, dann bei der Rentnergeneration. Die probieren das mal gegen diverse Alterserkrankungen und Schmerzen aus und bleiben dabei weils hilft.Kein endloses Martyrium bei Ärzten und Formularflut bei Krankenkassen, wie bei uns in Deutschland nötig.
    Also bitte auch mal richtig recherchieren, DANKE

  10. Super Video✌🏻ich bin definitiv für die Legalisierung. In einem der Contrapunkte sehe ich einen weiteren Grund Cannabis in Fachgeschäften zu verkaufen. Der THC Wert ist seit Jahren am steigen. Ein regulierter Markt hätte die Möglichkeit einen Grenzwert zu setzen.

  11. HWS Diagnose mit 16. Spasmen und krempfe seit 18. Bis 2016 smerzmitel aller Art, Ende von lid 136kg trotz Appetitlosigkeit und ganzer Bündel Nebenwirkungen . Suche jetzt schon seit 2 Jahren Arzt der mir das cannabis verschreben würde. Keine Schanz, trotz medizinischer legalisierung . Bin 36 und muss von Ärzten anhören das ich bloß ein kiffen will. Führerschein Kampf seit 1,5 Jahren und hört nicht auf. Nie unter Rausch Gefahren! Grüße aus hochschwarzwald. Roma

  12. 2:36 "Mehr Konsumenten: Wenn Cannabis denn legalisiert wird greifen voraussichtlich mehr Menschen zu dieser Droge und der Anteil der Abhängigen steigt, punkt." So sicher, wie Sie das hier darstellen, ist das nicht. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags hat Ende 2019 festgestellt, dass repressive Maßnahmen wenig bis keine Auswirkungen auf die Konsumprävalenz haben. Sprich, bei einer Legalisierung ist nicht mit wesentlich mehr Konsumenten zu rechnen. Das legen zumindest Daten aus Kanada und Colorado nahe.

  13. Bin selbst Cannabispatient mit Dronabinol alle 12 Stunden 3 Tropfen und die Blüten nehme ich nur bei Bedarf.
    Hab Rückenprobleme mit ein paar Operationen und nahm vorher viel und starke Medikamente wie Morphin und Oxycodon.
    Für Schmerztherapie ist es ganz gut schon alleine wegen dem Suchtproblem gegenüber anderer Medikamente.

  14. Ich denke das Cannabis aus den 60er hatte mehr als 1% THC. Cannabis bis 1% THC ist in der Schweiz legal erhältlich. Ich wollte mal die Wirkung testen von 1gramm Cannabis pur geraucht mit 0,9%THC. Als Nichtraucher schaffte ich etwa 0,6gramm mehr gieng einfach nicht. Die Wirkung war etwa wie 2-3 Tassen Orangenblütentee, aber einen Rausch war definitiv nicht zu spüren. Vor 100 Jahren hatte in der Schweiz so mancher Bauer etwas Hanf im Garten das dann in der Pfeife geraucht wurde. Das hatte ziemlich sicher mehr THC als nur 1%THC.

  15. Die aufgezeigten Gefahren steigen seit Jahren, Streckmittel, Hoher THC Wert, mehr Jugendliche Konsumenten usw… Dies passiert aber alles auf einem illegalen Markt. Selbst wenn Cannabis gewisse Risiken birgt ist die jetzige Situation in keinster Weise tragbar. Man sollte hier vielleicht mal die Prohibition in Frage stellen. Eine Strafverfolgung hilft den Menschen nicht, es schadet und zerstört mitunter Existenzen. Lt. Des wissenschaftlichen Dienst des Bundestages hat die Rechtslage kaum bis keine Auswirkung auf die Konsumentenzahlen.
    Das Fahren unter Drogen inkl. ALKOHOL (wird ja meistens gar nicht als Droge gezählt) muss entsprechend reguliert werden. Bei Alkohol ist es reguliert und der Grenzwert in Deutschland liegt bei 0.5 Promille. Bei Cannabis reicht es wenn Abbauprodukte festgestellt werden die auch noch nach Tagen nachgewiesen werden und keinerlei Auswirkung auf die Fahrtauglichkeit haben. Cannabis baut sich anders ab als Alkohol. Hier müssen einfach anständige Grenzwerte her. Dies ist kein Grund gegen eine Legalisierung.
    Der Führerschein kann auch entzogen werden wenn ich gar nicht am Straßenverkehr teilgenommen habe.
    Mich persönlich stört ebenso das fast immer von Cannabis als ganzes gesprochen wird. Es gibt verschiedenste Sorten mal angefangen von Sativa und Indika mit unterschiedlichsten Cannabinoidwerten. Um zurück zu kommen auf den erhöhten thc Wert, dann konsumiert man eben für den gewünschten Effekt weniger.
    Gesundheits- und Jugendschutz ist auf einem legal regulierten Markt einfacher und Glaubwürdiger.
    Des weiteren wird es NIE eine Drogenfreie Welt geben und es wird auch IMMER Menschen geben die Verantwortungslos mit Drogen umgehen.
    Absolut pro Legalisierung und längst überfällig.

    Edit: Vielen Dank für das Video!!!

  16. Wenn ich gestern eine ganze Kiste Bier getrunken habe darf ich heute ohne probleme legal ein auto führen obwohl ich nicht dazu in der lage bin und sehr schnell was unerwünschtes passieren könnte, aber wenn ich mir gestern abend 1-2 tüten geraucht haben und mich heute fühle wie ein gott. alles beim besten keine kopfschmerzen, kein schwindel alles perfekt, darf ich kein auto führen. ich verstehs einfach nicht und werde es nie verstehen. die legalisierung muss her, definitiv. Die Leute von oben haben 0 Plan von der Wahrheit. Ansonsten cooles Video! Die wichtigstens Aspekte aufgeführt 🙂

  17. Cannabis ist nicht stärker geworden!
    Das scheiss hash, das damals gekauft wurde, hatte auch schon über 20 % THC
    Jetzt hat mans nur hinbekommen, die Wirkstoffe, fast komplett in die Blüten zu bekommen und damit verschwand das interesse an Hash.
    Die Growtechnik entwickelt sich ja auch weiter.
    Und mehr Thc, heist nicht gleich mehr gefahr.
    Wenn ich 1,5 tabletten ibo mit je 400mg nehme, oder eine mit 600mg, macht doch auch kein Unterschied.
    Aber der Legale Markt ist nötig, um sichere Angaben zu bekommen und Verantwortungsvoll Konsummieren zu können

Leave a Reply

Your email address will not be published.